Erfolgskriterien für einen Drittmittelantrag

Damit ein Antrag für ein EU-Projekt oder ein Projekt in einem anderen Förderprogramm möglichst gut bewertet wird, ist es wichtig, dass Projekt und Förderprogramm zusammenpassen. Dies erreichen Sie dadurch, dass Sie die Ausschreibung analysieren und alle Informationen zusammentragen, die in den Unterlagen enthalten sind. Gesucht sind die Informationen, die Ihnen den Rahmen aufzeigen, den Sie mit Ihrem Forschungsprojekt ausfüllen sollten. Das sind z.B.

  • die Ziele des Förderprogramms bzw. -Instruments,
  • die Aufgabenstellung oder Problembeschreibung,
  • die Anforderungen an mögliche Lösungsansätze,
  • der erwartete Impact,
  • die Anforderungen an Antragstellende und Projektpartner,
  • die geförderten Aktivitäten sowie
  • der Ablauf von Einreichung und Evaluierung inklusive der Bewertungskriterien.

Wir verfahren dazu in zwei Schritten: Eine erste Analyse dieses Rahmens ermöglicht es uns, zu entscheiden, ob es sinnvoll ist, die Antragsstellung weiter zu verfolgen. In der zweiten Analyse ergänzen wir die ganzen Details und viele weitere Informationen, die im Antrag auch berücksichtigt werden sollten. Auf dieser Grundlage planen wir dann das Forschungs- und Innovationsprojekt. Als Teil des Erfolgsmanagements gleichen wir später den ersten Entwurf des Antragstextes mit den Details der Analyse ab. Ist ein Aspekt nicht vorhanden, so wird dieser ergänzt um eine hohe Qualität des Antrags sicherzustellen.